weinsortiment

preisanhaenger

Ihr Sortiment

Warum ist das Sortiment immer der Ausgangspunkt für den Verkauf?

Warum ist das Sortiment immer der Ausgangspunkt für den Verkauf?

Weil sich nur ein klares Sortiment verkaufen lässt.

Zur Berechnung einer Wegstrecke im Routenplaner braucht man bekanntlich ein Ziel und einen Ausgangspunkt. Häufig wird sich im Verkauf nur auf das Ziel konzentriert. Die Zielerreichung von X % an Mehrumsatz, Y mehr Kunden ... und so weiter. Exakt so wichtig wie das Ziel ist jedoch der Ausgangspunkt: Wie klar ist Ihr Sortiment? Wie ist es strukturiert? Nach Flaschenform und -größe, nach Lagen, Rebsorten oder Geschmacksrichtungen? Nach Prädikaten oder Typ? Nach Zielgruppen aus Endverbrauchern, Gastronomie und Handel?

Je nach Lage und Beschaffenheit Ihres „Ausgangspunkts“ gestaltet sich die Zielerreichung langwieriger oder schneller. Ein Beispiel? Versuchen Sie doch mal, Ihr Sortiment für Ihre Wunschzielgruppe aus dem Endverbraucherbereich in einem Satz zu beschreiben. Denken Sie dabei auch an das grüne Segelschiff ...

Leidet auch Ihr Sortiment unter dem „Kaspar-Hauser-Syndrom“?
Wir verschaffen Ihnen gerne Klarheit: 09382 3179007.

 

Wann ist ein Sortiment stark?

Wann ist ein Sortiment stark?

Wenn es ins Schwarze trifft.

In diesem Sinne gibt es nämlich gar nicht „das“ Sortiment, sondern „Ihr Sortiment für ...“. Für Endkunden, Gastronomen und Händler aus unterschiedlichen Regionen und diverser Ausrichtung kann es sehr verschiedene Gründe geben, sich für Sie als Weinlieferant des Vertrauens zu entscheiden. Daher sollte das Angebot am besten immer möglichst gezielt auf die Käufergruppen ausgerichtet werden. Damit hätten sich nicht nur ein Sortiment, sondern mehrere.

Für die Einzelsortimente gilt: Weniger ist mehr, dafür das Richtige für die einzelnen Wünsche und Bedürfnisse. Dies betrifft nicht nur die Sortimentstiefe und -breite, sondern etwa auch die Preisgestaltung und die Veranschlagung von Versandkostenpauschalen.

Am Ende zählt, wer zahlt. Und idealerweise noch eine angenehme Geschäftsbeziehung mit sich bringt.
Gerne unterstützen wir Sie dabei, die „Richtigen“ zu treffen: 09382 3179007.

 

Wie ließe sich Ihr Angebot aktuell noch inhaltlich verbessern?

Wie ließe sich Ihr Angebot aktuell noch inhaltlich verbessern?

Verzichten Sie auf Vollständigkeit.

Konzentrieren Sie sich auf das, was Ihre Wunschkundschaft am meisten interessiert. Sie haben mehrere Arten von Wunschkunden? Dann haben Sie gegebenfalls auch mehrere Preislisten.

Lassen Sie alles weg, was nicht ausdrücklich für die angestrebte Käuferschaft Ihrer Weine genau jetzt von Interesse ist. Dann geben Sie dem verbleibenden Wichtigen eine leicht verständliche Struktur und heben Sie klar hervor: Was sind die Highlights, was ist neu? Was kommt an? Charakter und Identität Ihres Unternehmens sollten bereits an der Zusammenstellung Ihres (jeweiligen) Sortiments ablesbar sein.

Wichtig auch: Expertisen. Weinbeschreibungen, die geschmacksmalerisch in wenigen Worten beschreiben, was den Genießer in der Nase und am Gaumen erwartet, sind unvergleichlich wirksame Verkaufshilfen. Ebenso können sich ein paar Randinformationen zu Rebsorte – vor allem, wenn es sich um eine nicht alltägliche handelt – und Herkunft der Kreszenzen als hilfreich erweisen.

Es geht darum, den Unterschied zu machen. Authentisch, markant, auf den Punkt.

Gleicht auch Ihre Weinpreisliste eher einem „Brockhaus“ denn einer Menükarte?
Mit uns blicken Sie durch: 09382 3179007.

 

Was kostet Sortimentberatung?

Was kostet Sortimentberatung?

Möglicherweise weniger als das Briefporto Ihrer letzten Preislistenaussendung.

Selbstverständlich kommt es auch hier auf den Umfang Ihres derzeitigen Sortiments und Ihre Wunschkundschaft an. Dennoch: Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie in der Vergangenheit mit dem richtigen Sortiment, adressiert an die passenden Kunden, bereits einiges an Kosten hätten sparen können?

Ein Erstgespräch vor Ort mit uns kostet Sie erst einmal nur Ihre Zeit für den Gesprächstermin. Innerhalb dieses ersten Treffens wird sich bereits abzeichnen, wie es weitergehen kann und welche Ansatze empfehlenswert wären. Idealerweise haben wir Ihnen mit diesem ersten Termin bereits geholfen, selbst die nächsten Schritte zu gehen.

Stellt sich heraus, dass Sie eine intensive Beratung wünschen, die Ihren Betrieb nachhaltig weiterbringt (inklusive ausführlicher Analysen und Verkostungen), wird diese vorab zeitlich klar definiert und nach Stundensatz zzgl. gegebenenfalls Anfahrt (je nach Entfernung) kalkuliert.

So oder so können Sie sich mit uns in Zukunft Unnötiges sparen: 09382 3179007.

 

Mehr zur Verkaufsausstattung

Mehr zur Verkaufsausstattung

Mehr zum Vertrieb

Mehr zum Vertrieb

Zur Übersicht · pos

Zur Übersicht · pos

shop · Ihr digitales Ladengeschäft

pos · Ihre Positionierung am Markt